Wofür wird Trading Software benötigt?

Der Handel an den jeweiligen Börsen verspricht für den privaten Bereich mitunter Gewinnmöglichkeiten, die durchaus realisierbar erscheinen aber von der Realität abweichen. Wer sich eingängig mit der Thematik befasst hat, wird wissen, dass ein Tagesgewinn im 1000 % Bereich zwar durchaus möglich ist, jedoch nur schwer von privaten Personen umgesetzt werden kann. Überdies erfordert der Handel mit binären Optionen sowie anderen Anlageformen ein gut fundiertes Wissen über die Zusammenhänge des Marktes, damit das Daytrading erfolgreich durchgeführt werden kann. Da dieser tägliche Handel oftmals schnelle Reaktionen auf spontane Marktänderungen infolge von Nachrichten erfordert, die von privaten Personen mit einem geregelten Berufsleben nur sehr schwer umgesetzt werden können, erfreut sich Trading-Software einer großen Beliebtheit. Bevor sich jedoch ein privater Anleger blindlings mit einer Software in den Echtgeldhandel stürzt sollten gewisse Aspekte genauestens überprüft und gegeneinander abgewogen werden. Im Grunde genommen gibt es zehn Fragen, die jeder private Anleger für sich selbst abklären muss um herauszufinden, ob der Einsatz einer Trading Software für ihn lohnend erscheint denn selbst ein Tagesgewinn von 1000 % bringt keine finanziellen Vorteile, wenn gleichzeitig Verluste in gleicher Höhe auftreten. Die folgenden zehn Aspekte bieten eine wertvolle Hilfestellung und sollten berücksichtigt werden.

Für wen ist Trading Software geeignet?

Vor dem Erwerb einer Trading Software sollte in jedem Fall ein Vergleich aller vorhandenen Anbieter durchgeführt werden, da der entsprechende Erwerb einer Software mit entsprechenden Kosten verbunden ist. Ob diese Software letztlich für den privaten Anleger geeignet ist oder nicht hängt gravierend von seinem Tradingverhalten ab. Für langfristige Anleger oder private Personen, die nur gelegentlich mal traden, lohnt die Anschaffung einer teuren Software nicht, da die Anschaffungskosten höher sind als der zu erwartende Profit. Für sehr aktive Daytrader jedoch kann der Erwerb einer Software sehr sinnvoll sein, sofern diese Software gewisse Kriterien erfüllt. Ein Test in Form einer Demo, die einen Einblick in die Wirkungsweise der Handelssoftware bietet, sollte kostenlos möglich sein um im Hinblick auf die späteren Handelstätigkeiten das jeweilig individuelle perfekte Programm für jeden privaten Anleger herausfinden zu können. Trading Software ist für jeden privaten Anleger interessant, der mit vorhandemen Eigenkapital, das derzeitig nicht benötigt wird, die Strukturen des Marktes erlernen und aus dem Handel auf lange Sicht gesehen Kapital schlagen möchte.

Wie funktioniert die Trading Software?

Unter einer Trading Software wird im Grunde genommen ein Metatrader verstanden, der die praktische Umsetzung von Statistikanalysen sowie Entwicklungsstrategie, die für das Trading unerlässlich sind, ermöglicht. Für den Einsatz einer dementsprechenden Software wird lediglich eine bestehende Internetverbindung benötigt. Mit dieser Software können alle wichtigen Handelsoperationen an den jeweiligen Märkten durchgeführt werden und das Programm gibt eine verständliche und intuitive Übersicht über den Marktverlauf sowie den GuV-Werten in Echtzeit. Die enthaltenen Programmfunktionen variieren bei jeder Software der verschiedenen Anbieter, doch zumeist beinhalten alle die gleichen Grundfunktionen in Form von sekundenschnellen Handelsaufträgen mittels des vorhandenen Charts.

Gibt es einen Vergleich zwischen den verschiedenen Anbietern?

Obgleich das Internet mit seinen diversen Seiten einen Vergleich aller vorhandenen Softwareangebote ermöglicht ist ein direkter praktischer Vergleich aller vorhandenen Programme der jeweiligen Anbieter nur durch einen Test der Software möglich. Dieser kann jedoch zumeist kostenlos in Form der Demo Funktionen durchgeführt werden, da die Effektivität von einem Programm – trotz der teilweise ähnlichen Grundfunktionen – in Relation zu dem Handelsverhalten des Traders gesehen werden muss. Nicht für jeden privaten Anleger sind alle Marktanalysen auch wirklich relevant, da gewisse Anleger bei ihrem Handelsverhalten Prioritäten setzen und entsprechende individualisierte Datengrundlagen benötigen. Einen guten Anhaltspunkt zum direkten Vergleich aller vorhandene Software Angebote bieten auch stets Erfahrungswerte von anderen Nutzern, die im Internet kostenlos zur Verfügung steht. Der private Anleger sollte diese Erfahrungswerte zwar zur Kenntnis nehmen, sich dabei auch in seinem eigenen Verhalten reflektieren und auf diese Weise herausarbeiten, ob er in dem gleichen Ausmaß die entsprechende Software nutzen würde bzw. kann.

Erhalte ich Trading-Software auch kostenlos?

Es ist durchaus möglich in den Genuss einer kostenfreien Software zu kommen und diese ohne kostenlos auf den eigenen Computer herunterzuladen und zu nutzen. Beachtet werden sollte allerdings, dass diese Software lediglich eine Analyse des vorhandenen Marktes ermöglicht und dem Nutzer bei seinem Tradingverhalten unterstützt. Überdies ist die kostenlose Software dann zumeist auch an ein ganz bestimmtes Angebot geknüpft. Die eigentlichen Kosten für den privaten Anleger enstehen in diesen Fällen durch die Handelstätigkeit an sich und variieren von Angebot zu Angebot. Um für sich selbst das beste Angebot herauszufinden ist eine Vorabanalyse der jeweiligen Broker unerlässlich, damit die Trading Software auch wirklich kosteneffizient in Verbindung mit den Konditionen des jeweiligen Brokers eingesetzt werden kann. Die beste kostenlose Software ist für den privaten Anleger nur wenig nutzreich, wenn der Broker bei Handelsaktivitäten teure Konditionen verlangt. Diese Kosten müssten dann mit der Software erst einmal wieder hereingehandelt werden, da anderenfalls auf lange Sicht gesehen der Handel mittels kostenloser Software zum Verlustgeschäft für den privaten Anleger mutiert.

Kann ich eine Demo-Version laden und die Software testen?

Der Test einer Software für das Trading ist durchaus möglich. Im Rahmen der Demo kann diese Software allerdings bei fast jedem Anbieter nur für das jeweilige Demo-Konto genutzt werden so dass der Handel mit Echtgeld in diesem Fall nicht möglich ist. Für Neulinge im Bereich des Tradings empfiehlt sich eine Demo in jedem Fall, da sich der private Anleger auf diese Weise ohne Risiko mit den Marktanalysen und Grundfunktionen des Programms vertraut machen kann. Auf der Grundlage von diesem kostenlosen Test kann der private Anleger anschließend zum Handel mit Echtgeld übergehen. Ohne ein entsprechendes Wissen um die Funktionen der Software sowie den Dynamiken des Marktes ist ein Handel mit Echtgeld nicht ratsam, da dieser Handel neben den Chancen auf einen Gewinn auch stets das Risiko eines Verlustes beinhaltet. Im Grunde genommen bietet die Demo Version lediglich einen Einblick in die Programmfunktionen im Hinblick auf Benutzerfreundlichkeit und Übersicht, da die Software lediglich als Instrument zum Handel bei dem jeweiligen Broker angesehen werden muß.

Gibt es ein Training der Trading-Software für Anfänger?

Ein spezielles Tutorial, in dem die Grundfunktionen der jeweiligen Software erklärt werden, steht bei den gängigsten Programmen in sehr einfacher Form als Hilfsfunktion zur Verfügung, jedoch sollte der Anwender für weitergehende Informationen mit Bezug auf die effektive Nutzung der jeweiligen Software das Internet konsultieren. Speziell auf den Videoplattformen Youtube etc. gibt es zahleiche Nutzer, die mit einem Video dem interessierten Zuschauer kostenlos die Funktionen vollumfänglich erklären. Im Grunde genommen ist die eigene Erfahrung im Demo Konto als bester Test bzw. als bestes Training im Hinblick auf die Nutzung des Programms anzusehen. Da in der Demo Funktion des Programms kein echter Handel mit realem Geld stattfindet, kann dieser Test auch sehr ausführlich über einen längeren Zeitraum durchgeführt werden, ohne dass der Nutzer irgendwelche weitergehenden Kosten zu befürchten hätte. Für Anfänger stellt dies das beste Trading Training dar, da jeder private Anleger für sich selbst eine eigene Strategie entwickeln und sich dabei nicht oder nur in einem sehr geringen Ausmaß von anderen Nutzern beeinflussen lassen sollte.

Erhalte ich Trading Software auch für meinen Mac oder mein Smartphone?

Es gibt auf dem Markt durchaus Meta Trader, die mittels Mac oder Smartphone genutzt werden können. Obgleich die Software für den herkömmlichen Windows-Computer am häufigsten verbreitet ist, so nimmt die Zahl der Mac-User stetig zu. Auch das mobile Surfverhalten in den letzten Jahren hat verstärkt an Beliebtheit gewonnen, so dass zahlreiche Anbieter für Trading Software auf diesen Umstand reagiert haben. Vom Grundaufbau unterscheidet sich ein ein Trading Programm für den Mac nicht von einer Software für Windows. Bei der Smartphone Version einer Software verhält sich dieser Umstand gleichermaßen, lediglich die Ansicht des Programms wurde für die mobile Nutzung optimiert. Speziell bei der Nutzung mit dem Smartphone sollte der Anwender jedoch verstärkt darauf achten, dass die Internetverbindung seines Mobilfunkanbieters eine entsprechende Nutzung erlaubt, da für den effektiven Handel mit realem Geld eine störungsfreie Internetverbindung als essentiell angesehen werden muss.

Handelt die Trading Software voll automatisch für mich?

Es ist durchaus möglich einen MetaTrader dergestalt zu programmieren, dass dieser vollautomatisiert auf gewisse Marktumstände reagiert und für den Anwender entsprechend den Maßstäben handelt. Diese sogenannten Forex Roboter erfreuen sich seit einiger Zeit einer großen Beliebtheit und sind auch kostenlos im Internet verfügbar, jedoch sollte sich der private Anleger stets über den Umstand im Klaren sein, dass dies noch keine Garantie für gute Gewinne darstellt. Beim Handel mit realem Geld sollte der Mensch stets ein Auge auf den Markt mit seinen Ereignissen haben und auch den Forex Roboter in seiner Handlungsweise kontrollieren. Vollautomatisierte Trading Software agiert innerhalb des vom Nutzer programmierten Rahmens und tätigt entsprechend auch sehr zuverlässig die Trades. Ob sich damit jedoch auf lange Sicht gesehen attraktive Umsätze generieren lassen ist noch immer ein Streitfall unter den Experten.

Gibt es auch eine Trading Software für Binäre Optionen?

Es gibt auf dem aktuellen Markt für den Handel mit binären Optionen durchaus entsprechende Software, die von dem Anwender kostenlos für das Trading genutzt werden kann. Jedoch sollte auch bei dieser Software der private Anleger ein entsprechendes Wissen um die Marktstrukturen mitbringen, da das Programm innerhalb der von dem Anwender festgelegten Kriterien die Handelstätigkeit ausübt. Eine effektive Nutzung der Sotware setzt also voraus, dass der private Anleger genau weiß, welche Strukturen auf dem Markt vorherrschen. Auf der Basis dieser Daten analysiert das Programm anschließend die Marktentwicklung und führt die Trades gemäß den Wünschen des Anwenders auch vollautomatisiert durch. Diese Handlungsweise will dabei als Erleichterung im Trading Bereich verstanden werden, denn es gilt nach wie vor, dass die Tätigkeit der Software manuell von menschlicher Seite täglich kontrolliert und gegebenenfalls auch korrigiert wird.

Der Einsatz einer Trading Software ist mitnichten eine Lizenz zum Gelddrucken

Obgleich das Internet mit seinen diversen Angeboten dies dem Anwender stets gerne glauben möchte, so erfordert der Handel auf den Märkten stets das entsprechende Wissen des Anlegers. Bei der Auswahl der entsprechenden Trading Sofware sollte der Anwender beachten, dass diese Software gewisse grundlegende Kriterien wie beispielsweise eine Nachrichtenfunktion sowie eine Chartanalyse beinhaltet. Der Markt wird von den aktuellen Tagesgeschehnissen stark geprägt und mit einer entsprechenden Nachrichtenfunktion hat der Anwender diese gleich direkt im Blick und muss nicht extra zeitaufwendig das Internet bemühen, um auf dem neuesten Stand tagesaktuell informiert zu bleiben. Obgleich der Handel mit realem Geld durchaus risikobehaftet ist, so kann auf lange Sicht gesehen die Nutzung einer Software im Bereich des Trading durchaus gewinnversprechend sein. Dies gilt jedoch ausschließlich für Anleger, die jeden Tag aufs Neue im Trading tätig sind und stets am Ball bleiben. Weiterhin ist die Erkenntnis wichtig, dass auch eine Software letztlich von Menschen entwickelt wurde und dementsprechend Fehler nicht zur Gänze ausgeschlossen werden können. Mit einem vorab erfolgten und durchaus zeitintensiven Vergleich aller vorhandenen Software Angebote und einem entsprechenden Test vorab im Wege des Demo Modus kann sich der Anleger jedoch problemlos die für ihn geeignete Software aus dem Angebot heraussuchen, so dass dem erfolgreichen Trading mit realem Geld nichts weiter im Weg steht. Für den privaten Anleger, der lediglich ein begrenztes Kapital zur Verfügung hat, ist jedoch in großem Ausmaß die eigene Motivation und Zielsetzung des Anlegers für den Erfolg entscheidend.

Dieses Wissen ist sehr wichtig für einen Anleger, der sich zum ersten Mal in die Welt des Tradings begibt

Es hängt letztlich zur Gänze von den individuellen Erwartungen jedes einzelnen Anlegers ab, ob der Einsatz einer Trading Software oder eines vollautomatisierten Roboter Forex für ihn lohnend erscheint. Es gibt Menschen, die sich auch an kleineren Gewinnen erfreuen während hingegen andere Anleger für Kleingewinne keine Zeit aufwenden möchten. Die Software kann diesbezüglich den Anleger jedoch lediglich unterstützen. Selbst die beste derzeitig verfügbare Trading Software wird einem Anleger, der keine eigene Marktstrategie besitzt, keine Gewinne einbringen, selbst, wenn sie kostenlos zur Verfügung steht und auch täglich genutzt wird. Realistische Zielsetzungen und eine Strategie, die auf lange Sicht ausgelegt ist, gelten als Grundvoraussetzungen für das erfolgreiche Trading und es ist noch kein Anleger über Nacht ohne eigenes Zutun sozusagen im Schlaf mit dem Einsatz einer Software reich geworden. Dies ist ein klassisches Märchen, das der Mensch bedauerlicherweise nur zu häufig im Internet erzählt bekommt. Zweifelsohne kann eine gut programmierte Software bei der Umsatzgenerierung im Trading Bereich helfen, jedoch sollte der Anleger von Programmen von Anbietern, die unrealistische Gewinnerwartungen durch dubiose Angebote noch schüren, die Finger lassen und dankend ablehnen.